Donnerstag, 24. Dezember 2020, 14:30 - 16:00 Uhr

Dieses Weihnachten wird anders. Die Pandemie erlaubt es uns nicht, dicht gedrängt in geschlossenen Räumen Gottesdienst mit Krippenspiel zu feiern.

Deshalb verlegen wir die Weihnachtsgeschichte diesmal nach draußen. Um das Gemeindezentrum herum, auf dem Kita-Außengelände, auf Parkplatz, Treppen und Wegen spielt sich die bekannte Weihnachtsgeschichte nach dem Evangelisten Lukas in Stationen ab. In der Zeit von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr können Familien und alle, die Kirche an Weihnachten einmal anders erleben möchten, sich auf den Weg zur Krippe machen, Herolden, Hirten und Engeln begegnen und selbst Teil dieser Geschichte werden. Der Weg dauert insgesamt etwa 30 Minuten, wird in Kleingruppen begangen und führt am Ende zur Krippe und zum Weihnachtssegen kurz in die Kirche, bevor die Gruppe – dann wieder draußen – mit dem Posaunenchor (und mit Abstand!) noch fröhlich singen kann. Der Adventsweg besteht bis 16.00 Uhr, er beginnt und endet am Wendekreis in der Straße „Auf der Schevemoorer Heide“. Der letzte Einlass einer Gruppe ist um 15.30 Uhr. Möglich wird diese Aktion durch den Einsatz von Mitarbeitenden und vielen Ehrenamtlichen. Wir sind selbst sehr gespannt, wie es wird! Das Ende lautet auf jeden Fall „O, du fröhliche …“ 

Krippenspielgottesdienst in Stationen
Mitwirkende
Pastor Wichmann, Gabi Lang, Ricarda Ochs und viele Ehrenamtliche
Ort Sankt-Gotthard-Straße 140, 28325 Bremen